Erlebnisbericht : Es ist ein Traum den Ihr Euch erfüllen solltet

2019 sind mein Sohn und ich auf die Idee gekommen eine Reise zur Wrestlemania in die USA zu
starten.
Wir befassten uns damit einen Reiseanbieter zu finden der uns in die USA bringt. Wir fanden einen Reiseanbieter in der Schweiz und einen Reiseanbieter im Rheinland, Großraum Köln der Komplettpaket anbot. Da wir USA unerfahren waren, entschlossen wir uns ein komplettes Reisepaketzu buchen, was wir dann auch taten. Nachdem wir uns angemeldet hatten für WrestleMania 2019 bekamen wir nach einiger Zeit eine Absage von dem Reiseveranstalter mit der Aussage sie wüssten noch nicht, ob sie es planen können. Die Unsicherheit durch Corona, das war in den Anfängen, ist gegeben. Nachdem dann 2022 wieder die Reisen, teilweise in die USA erlaubt waren, erhielten wir trotzdem vom Reiseveranstalter eine Absage, da die Sicherheit nicht gewährleistet werden konnte.
Jetzt standen wir dann da, wollten gerne in die USA zur Wrestlemania. Allerdings war kein
Veranstalter mehr vorhanden, wo wir buchen konnten.
Wir befassten uns dann mal damit, ob wir eine Reise in die USA, ohne großartige Englischkenntnisse selber organisieren konnten und sind zu dem Entschluss gekommen: es ist für uns unmöglich diese WrestleMania Reise selbst zu organisieren.
Bei der Recherche im Internet stoßen wir dann auf Mania – Reisen, die Hilfestellungen, Infos, und Empfehlungen gaben für selbst organisierte Reisen. Jetzt gab es aber so viele Tipps bei Mania Reisen und auch die Möglichkeit uns zusammenzuschließen mit weiteren 5 Personen, die ein Haus über Airbnb und einen Mietwagen gebucht hatten. Wo dann natürlich erfahrene WrestleMania Reisende dabei waren. Sie unterstützen uns auch riesig, um im Vorfeld Eintrittskarten für alle gewünschten Veranstaltungen zu erhalten. So dass wir uns dazu entschieden haben diesen Traum wahr werden zu lassen, zur WrestleMania nach Los Angeles zu kommen. So buchten wir also unseren Flug und freuten uns riesig auf die Reise.
Dann sind wir also mit dem Flieger nach Los Angeles gestartet. Wir wurden von unseren Mitbewohnern mit dem Mietauto vom Flughafen abgeholt.
Man war schon vom ersten Tag an erschlagen von den Eindrücke in Los Angeles. Was man im
Nachgang wahrscheinlich erstmal alles verarbeiten wird. Es war so ein Riesenerlebnis da zu sein, das alles zu erleben, live vor Ort. Die Fanmassen, der Superstore, Wahnsinn….
Auch wieviel Deutsche in Los Angeles waren. Unser Membertreffen, wo schon ca. 30 Deutsche
anwesend waren. Der Austausch mit den anderen Fans. Der Kontakt zu den Amerikanern, die so nett, hilfsbereit und freundlich sind. Unschlagbar.
Dann die Veranstaltungen, überragend.
Das SOFI-Stadion, was für Ausmaße, was für ein Riesenstadion.
Auch die Stadtrundfahrt, die wir von Deutschland aus bei Sandra & Dennis gebucht hatten, war
Super!
Es war eine sehr anstrengende Woche mit vielen, tollen Eindrücken.
Für jeden, der den Traum hat bei WrestleMania einmal live dabei zu sein:
Macht es, es ist ein Traum den Ihr Euch erfüllen solltet mit Eindrücken die Ihr nie vergessen werdet!

Verfasst von unserem Member D.F.

Nach 3 erfolglosen Versuchen, WM live vor Ort über kommerziellen Anbieter zu erleben

Nach 3 erfolglosen Versuchen, WM live vor Ort über kommerziellen Anbieter zu erleben, stieß ich auf die Wrestlemania Reisen FB Gruppe.
Die Admins standen mir im Vorfeld der Reise mit Rat und Tat zur Seite. So verlor ich ganz schnell die Angst und Unsicherheit vor der Unternehmung der Reise in Eigenregie zu bestreiten. Ob es Flüge, Unterkunft oder aber auch die Orga der Tickets waren, dies
wurde in enger Kommunikation mit den Jungs von WM Reisen erledigt. Preislich natürlich
unschlagbar sich eine Unterkunft, wie ein ganzes Haus, Mietwagen durch 7 Personen zu teilen.

Nun zur Reise. Flug inkl. Immigration sehr unkompliziert. Auch hier möchte ich die Angst nehmen. Alles entspannt. In LA angekommen ging es in die Unterkunft. Für mich der zum ersten Mal in den USA war die Fahrt zur Unterkunft schon ein Highlight. Nachmittags und Abends ging es zu Hot Spots wie dem Santa Monica Peer, und dem Observatorium mit einem mega Ausblick über die Stadt.
Donnerstags stand die erste Wrestlingveranstaltung auf dem Plan,die Wrestlecon Supershow.
Atemberaubende mit hautnaher Action.
Freitags stand SmackDown sowie die Hall of Fame auf dem Plan. Shows,die ich nur aus dem TV kenne, nun live zu erleben, ein Traum. Plätze im 100er Bereich, sehr gute Sicht auf die Action im Ring garantiert. Emotionen fortan in Dauerschleife.
Samstags ging es zu NXT. Hier durften wir den exklusiven Blick aus einer extra organisierten Suite genießen, etwas weiter vom Ring jedoch war man hier für sich und völlig relaxt. Auch dies ist möglich.
Rund um das Mania Weekend hat man Möglichkeiten diverse Indi Shows zu besuchen. Joey Janella,NJPW uvm.
Am Samstag war es nun soweit. WRESTLEMANIA. Was soll ich sagen? Sprachlos, überwältigt. Ich könnte jedes Superlativ nennen. Es ist einfach eine Erfahrung dieses Event live vor Ort erleben zu dürfen. Plätze mit klasse Sicht im 100er Level.
Sonntag ging es ins Wrestlecon Hotel. Hier konnten wir Stars des Wrestlings treffen. Einige waren sogar bereit Fotos fernab ihrer kostenpflichtigen Saisions zu machen. So hatten wir das Glück uns mit Jim Duggan oder aber auch mit Mojo Rawley ablichten zu lassen, Händedruck zum Abschied inklusive. Selbst die Steiner Brothers waren hierzu bereit. Andere Wrestler konnten wir aus ein paar Meter Entfernung sehen.


Nun ging es zum zweiten WM Abend. Auch hier mangelte es in Sachen Action und Spannung nicht. Somit gingen wir voller Freude und Eindrücke aus dem SoFi Stadium und freuten uns schon auf die RAW after Mania Ausgabe am folgenden Abend. Diese Ausgabe sollte eine ganz besondere werden.
So ging es am Dienstag mit emotionalen zu verarbeitenden Eindrücken wieder auf den Weg nach Hause.

Fazit:
Traut euch eine solche Reise, selbst zu organisieren. Die Jungs und die Community von WM Reisen stehen mit Rat und Tat zur Seite. Und es ist günstiger die Reise auf diesem Weg zu unternehmen. Ein Blick auf die Homepage lohnt. Hier gibt es Preisbeispiele der letzten Jahre. www.mania-reisen.de.
Also,nach der Mania ist vor der Mania.

Verfasst von unserem Member M.F.

Vielen Dank für die tolle Gruppe

Vielen Dank für die tolle Gruppe und den netten Austausch. Ich bin immer noch total geflasht über das, was ich in den letzten 5 Tagen endlich erleben durfte. Für mich war es das in naher Zukunft erstmal mit Wrestlemania Reisen, aber ich bin froh, dass ich mit Mania 39 ein echtes Highlight erleben durfte. Das Stadion und die Shows hätte ich mir nicht besser erträumen können. Wrestlemania war mein Kindheitstraum und diese Gruppe hatte einen großen Anteil daran. Vielen Dank und viel Spaß bei der Mania 40 Vorbereitung! 😊

geschrieben von T.W.

Ohne diese Gruppe wären wir nicht nach Los Angeles gegangen

Ganz kurz und knapp… ohne diese Gruppe wären wir nicht nach Los Angeles gegangen. Hilfe bei den Tickets war am wichtigsten. Wir haben erst die Wrestlemania Tickets gesichert und dann sofort den Flug und das Hotel gebucht. Dann kam noch 2x Nba und Smackdown dazu. Die restlichen Tage waren fürs Sightseeing. Am Ende hat alles funktioniert und es war ein riesen Spaß und man hat sich einfach einen Traum erfüllen können.

geschrieben von C.F.

Meine erste Wrestlemania!

Letzte Woche war es soweit. Meine erste Wrestlemania! Gleichzeitig auch mein erstes mal in den USA. Dazu reiste ich auch alleine was mich anfangs schon recht nervös machte. Ich habe aber alles vorbereitet für die Reise ESTA Formular, Covid Impung Nachweis usw. Flug ist gut verlaufen und auch die US Bordercontroll lief einwandfrei. Somit ist eigentlich das schwierigste schon durch. Ich muss dazu sagen ich habe bei diesem Trip nur Uber benutzt und hat auch super funktioniert.

Dann ging es eigentlich schon los mit Wrestling. Am Donnerstag habe ich noch die Wrestlecon Superhow und GCW For the Culture mitgenommen. Dabei habe ich auch viele Member von Wrestlemania Reisen kennengelernt. Waren wirklich gute Shows und kann ich auch jedem empfehlen der nächstes Jahr zur Wrestlemania fliegt. Schaut euch auch Indy Shows an! Entäuschend fand ich den WWE Superstore der ziemlich klein war und eine riesige Warteschlange hatte.

Der Freitag ging los mit dem Member Treffen von Wrestlemania Reisen. Die Location war wirklich cool. Es hat Spass gemacht sich mit so vielen Membern zu unterhalten. Dann ging es auch schon weiter mit Smackdown und der Hall of Fame. Waren echt coole Shows.

Am Samstag war eigentlich das Highlight für mich. Doch zuerst war noch NXT Stand and Deliever. Was auch eine echt gute Show war. Dann ging es zum Bus(Shuttle) der uns zum Sofi Stadium brachte. Das hat super funktioniert hier auch nochmal ein riesen Dank an Sid Marco Bartelmes für die Organisation. Dann ar es soweit, meine erste Wrestlemania. WOW. Was für ein Stadion. Was für eine Bühne. Einfach nur WOW. Die Atmosphäre in diesem Stadion war unglaublich. Die Show war echt super. Dann ging es auch schon zurück mit dem Bus(Shuttle). Hat super funktioniert. Von da aus Gingen ich und Tobias Krafft noch an einen Foodtruck. Danach teilten wir uns einen Uber zurück nach Hause.

Am Sonntag war wieder Wrestlemania und ich war immernoch sprachlos als ich das Stadion sah. Auch am zweiten Tag war die Atmosphäre genial. Leider war es dann schon vorbei mit Wrestlemania. Wir gingen dann noch in das Restaurant neben dem WWE Hotel und haben da auch noch viele Wrestler gesehen. War eine coole Erfahrung.

Am Montag war dann noch Monday Night Raw. Leider war es nicht die Raw after Wrestlemania die ich kannte. Trotzdem ging die Show auch in Ordnung.

Somit war die Reise auch schon wieder zu Ende.

Mit dieser Reise ging ein Kindheitstraum von mir in erfüllung. Es war mir jeden Cent wert. Ich wollte damals zur Wrestlemania 35 in New York durch einen kommerziellen Anbieter. Jedoch stellte sich heraus das diese gar keine Tickets hatten. Somit konnte ich noch rechtzeitig einen Rückzieher machen.

Ich hatte vor dieser Wrestlemania gar keinen Plan von selber Reisen in die USA zu organisieren, jedoch hat mir diese Gruppe extrem geholfen mit dem organisieren. Mein Tipp: Bucht eure Reise selber und nicht über einen kommerziellen Anbieter. Ihr spart sehr viel Geld. Die Reise über einen kommerziellen Anbieter hätte mich 3800$ gekostet und selber hat mich die Reise 1800$ gekostet.

Auch jene die nächstes Jahr alleine Reisen, habt keine Angst macht es einfach. Ihr werdet durch diese Gruppe auch neue Leute kennenlernen. Ihr werdet nicht allein gelassen. Ihr werdet diese Erfahrung nie vergessen.

Danke auch an Andreas Hafner, Robert Müller, Sid Marco Bartelmes,Tobias Krafft, Benjamin Knoth und Member für die netten Gespräche und auch Tipps für die Organisation.

Ich werde nächstes Jahr definitiv wieder am Start sein und hoffe ihr auch.

Vielen Dank und schöne Ostern wünsche ich.

geschrieben von K.H.

ERSTE GROẞE REISE, ERSTE MANIA

Schon länger wollte ich zur Mania fliegen, und dieses Jahr war es dann endlich soweit.

Auf Facebook hatte ich die Gruppe Wrestlemania Reisen entdeckt und dadurch ist das planen/durchführen noch einfacher geworden.

Zu erst hatte ich meine Bedenken . hmm man ist alleine in Amerika was braucht man? Wie sieht es aus mit Verkehrsmittel? Worauf ist zu achten Dokumente etc?

Diese Gruppe ist sowas von hilfreich hat unzählige Tipps für den Trip, die Kommunikation ist einfach sehr sehr Gut. Jeder hilft jedem wo man kann.
In der Gruppe steht alles was man wissen muss für einen Trip und man kann jeder Zeit etwas fragen worauf es eine hilfreiche Antwort gibt.
Es gibt eine „Wohnraumbörse“ die ich mit zwei andern genutzt hatte und wir hatten dort einen großen Erfolg,sodass die Unterkunft noch günstiger war pro Person.
Wir hatten ein Mietwagen für den Zeitraum, aber UBER 2mal genutzt und es sehr sehr gut funktioniert

Unsere LA Reise startete am Mittwoch mit der Stadtrundfahrt. Es war super gut, man hat soviel gesehen von der Stadt zb.was man sonst nur aus Filmen/Serien etc. Kennt.
Donnerstag stand schon die Supershow an da muss ich sagen das ich sehr positiv überrascht wurde . Es waren sehr starke Matches dabei, das Publikum war richtig Feuer und Flamme.
Freitag gab es dann erst das Membertreffen. Ich war überrascht wieviele dort waren, es war ne super nette Gruppe und wir konnten uns noch weiter kennenlernen. Von dort aus ging es dann direkt zu Smackdown/HOF.
Samstag morgen gab es NXT verfolg ich zwar nicht so aber die Show an sich war sehr stark zu gucken. Samstag Mittag ging es zum SOFI zur Wrestlemania Nacht 1. Was soll man sagen? Jeder der die Stage gesehen hat und die Show kann gefühlt nur sagen WOW…
Sonntag startete dann Nacht 2.
Montag ging es noch zu RAW.

Jeder Fan muss es mal miterlebt haben es ist unvergesslich, viele nette Leute von den Membern, positive Shows alles in einem ein sehr geiler Trip!
Jeder Member der überlegt soll ich? Soll ich nicht?
MACHT ES!
Es ist eine unvergessliche Reise!

Ein ganz großes Dankeschön nochmal an Andreas Hafner, Robert Müller, Benjamin Knoth und an Wrestlemania Reisen für diese geile Reise!

geschrieben von L.S.